previous arrow
next arrow
Slider

Medizinische Monitore

In der Radiologie gibt es viele Anwendungen, die jeweils spezialisierte Darstellungsmedien erfordern. Wir beraten Sie individuell um für Ihre Anwendung den optimalen Monitor zu finden und unterbreiten Ihnen gerne ein konkretes Angebot. Nachfolgende Monitore können wir empfehlen:


Der feine Punktabstand von 0,1704 mm bei einer 8 Megapixel Auflösung gestattet die detaillierte Ansicht radiologischer Aufnahmen aus unterschiedlichen bildgebenden Verfahren.

  • 79 cm (31,1 Zoll)

  • 8 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, 2x DVI-D

  • Format 17:9


4.096 x 2.160 Bildpunkte schärfen jedes Detail. Grautöne radiologischer Aufnahmen gibt der MX315W auf der gesamten Anzeige überall richtig wieder.

  • 79 cm (31,1 Zoll)

  • 8 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, DVI-D

  • Format 17:9


Dank des Breitbildformates zeigt der 24“-DICOM-PreSet-Monitor gleichzeitig zwei Aufnahmen oder eine Aufnahme und den dazugehörigen Befund an.

  • 61 cm (24,1 Zoll)

  • 2,3 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-I

  • Format 16:10


Die schmale, schwarze Front des RX660 ist ideal in dunkler Umgebung. Für Kalibrierung und Leuchtdichteüberprüfung ist in den Rahmen ein Sensor integriert.

  • 76 cm (30 Zoll)

  • 6 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 16:10


Der RX250 erfüllt höchste Ansprüche in der Radiologie. Bilddaten zeigte er mittels DICOM-GSDF-Leuchtdichtekennlinie dauerhaft zuverlässig an.

  • 54 cm (21,3 Zoll)

  • 2 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


Der RX560 MammoDuo unterscheidet dank Hybrid Gamma PXL-Funktion automatisch und pixelgenau zwischen Graustufen- und Farbbildern. Jedes Pixel wird mit der erforderlichen Leuchtdichtekennlinie dargestellt.

  • 54,1 cm (21,3 Zoll)

  • 5 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 4:5


Moderne Modalitäten für Tubus-, Panorama- oder DVT-Aufnahmen liefern klare Bilder. Die Wiedergabequalität von Röntgenbildern im dental-radiologischen Umfeld hängt jedoch wesentlich von der Wahl des richtigen Bildschirms ab.

  • 58,4 cm (23 Zoll)

  • 2 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-I

  • Format 16:9


Mit der Präzision seiner 14-Bit-Look-Up-Table gibt der GX340 insbesondere Thorax-Aufnahmen oder Feinstrukturen von Schädel und Extremitäten exakt wieder.

  • 54 cm (21,3 Zoll)

  • 3 Megapixel (Graustufen)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


Der RX360 mit 3-Megapixel-Auflösung und DICOM-GSDF-Leuchtdichtekennlinie eignet sich ideal für die genaue Anzeige von monochromen und farbigen Bildern radiologischer Systeme.

  • 54,1 cm (21,3 Zoll)

  • 3 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


Die Anzeige von Röntgenaufnahmen und Schnittbildern zählt zur Hauptaufgabe des GX240. Dank DICOM-GSDF-Leuchtdichtekennlinie kann er radiologische Aufnahmen exakt anzeigen.

  • 54 cm (21 Zoll)

  • 2 Megapixel (Graustufen)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


2-Megapixel-Farbmonitor für die Diagnose von Schnittbildern (CT/MRT) und die Befundung von dentalen Röntgenaufnahmen in abgedunkelten Befundräumen (Raumklasse V). 240 cd/m2 kalibrierte Helligkeit, DICOM-Preset und integrierter Sensor für konstante Bildqualität.

  • 54 cm (21 Zoll)

  • 2 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


Der MS236WT erkennt bis zu 10 Berührungen gleichzeitig und gestattet eine flüssige und genaue Stift-Eingabe. Fehleingaben, beispielsweise durch den aufliegenden Handballen, ignoriert er.

  • 58 cm (23 Zoll)

  • 2 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D, 1x Dsub

  • Format 16:9


Der GX560 MammoDuo zeigt Mammografie-Aufnahmen und Bilder von Feinstrukturen mit höchster Auflösung im Detail. Zwei mal 5 Megapixel sowie eine aufgabengerechte Leuchtkraft garantieren eine optimale Wiedergabe.

  • 54,1 cm (21,3 Zoll)

  • 25 Megapixel (Graustufen)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 4:5


Speziell für Überweiser aus den Fachabteilungen ist der MX194 optimal geeignet. Dank DICOM®-Tonwertkurve zeigt er Grautöne radiologischer Aufnahmen objektgerecht an.

  • 48,1 cm (19 Zoll)

  • 1,3 Megapixel (Farbe)

  • VA

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D, 1x Dsub

  • Format 5:4


2-Megapixel-Farb-Befundmonitor für den Einsatz im Dental-Behandlungszimmer (Raumklasse VI). 340 cd/m2 Nutzungs-Helligkeit bei DICOM-Wiedergabecharakteristik, geeignet für RadiCS-Anwendungsklassen II-VIII, integrierter Sensor für semi-automatisierte Konstanzprüfung.

  • 54 cm (21 Zoll)

  • 2 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


Das kompakte und komfortable Multitalent in der radiologischen Befundung für farbige und monochrome Aufnahmen in nahezu jeder Größe und Auflösung.

  • 78,4 cm (30,9 Zoll)

  • 12 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, HDMI

  • Format 3:2


Medizinische Monitore

In der Radiologie gibt es viele Anwendungen, die jeweils spezialisierte Darstellungsmedien erfordern. Wir beraten Sie individuell um für Ihre Anwendung den optimalen Monitor zu finden und unterbreiten Ihnen gerne ein konkretes Angebot. Nachfolgende Monitore können wir empfehlen:


Der feine Punktabstand von 0,1704 mm bei einer 8 Megapixel Auflösung gestattet die detaillierte Ansicht radiologischer Aufnahmen aus unterschiedlichen bildgebenden Verfahren.

  • 79 cm (31,1 Zoll)

  • 8 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, 2x DVI-D

  • Format 17:9


4.096 x 2.160 Bildpunkte schärfen jedes Detail. Grautöne radiologischer Aufnahmen gibt der MX315W auf der gesamten Anzeige überall richtig wieder.

  • 79 cm (31,1 Zoll)

  • 8 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, DVI-D

  • Format 17:9


Dank des Breitbildformates zeigt der 24“-DICOM-PreSet-Monitor gleichzeitig zwei Aufnahmen oder eine Aufnahme und den dazugehörigen Befund an.

  • 61 cm (24,1 Zoll)

  • 2,3 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-I

  • Format 16:10


Die schmale, schwarze Front des RX660 ist ideal in dunkler Umgebung. Für Kalibrierung und Leuchtdichteüberprüfung ist in den Rahmen ein Sensor integriert.

  • 76 cm (30 Zoll)

  • 6 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 16:10


Der RX250 erfüllt höchste Ansprüche in der Radiologie. Bilddaten zeigte er mittels DICOM-GSDF-Leuchtdichtekennlinie dauerhaft zuverlässig an.

  • 54 cm (21,3 Zoll)

  • 2 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


Der RX560 MammoDuo unterscheidet dank Hybrid Gamma PXL-Funktion automatisch und pixelgenau zwischen Graustufen- und Farbbildern. Jedes Pixel wird mit der erforderlichen Leuchtdichtekennlinie dargestellt.

  • 54,1 cm (21,3 Zoll)

  • 5 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 4:5


Moderne Modalitäten für Tubus-, Panorama- oder DVT-Aufnahmen liefern klare Bilder. Die Wiedergabequalität von Röntgenbildern im dental-radiologischen Umfeld hängt jedoch wesentlich von der Wahl des richtigen Bildschirms ab.

  • 58,4 cm (23 Zoll)

  • 2 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-I

  • Format 16:9


Mit der Präzision seiner 14-Bit-Look-Up-Table gibt der GX340 insbesondere Thorax-Aufnahmen oder Feinstrukturen von Schädel und Extremitäten exakt wieder.

  • 54 cm (21,3 Zoll)

  • 3 Megapixel (Graustufen)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


Der RX360 mit 3-Megapixel-Auflösung und DICOM-GSDF-Leuchtdichtekennlinie eignet sich ideal für die genaue Anzeige von monochromen und farbigen Bildern radiologischer Systeme.

  • 54,1 cm (21,3 Zoll)

  • 3 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


Die Anzeige von Röntgenaufnahmen und Schnittbildern zählt zur Hauptaufgabe des GX240. Dank DICOM-GSDF-Leuchtdichtekennlinie kann er radiologische Aufnahmen exakt anzeigen.

  • 54 cm (21 Zoll)

  • 2 Megapixel (Graustufen)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


2-Megapixel-Farbmonitor für die Diagnose von Schnittbildern (CT/MRT) und die Befundung von dentalen Röntgenaufnahmen in abgedunkelten Befundräumen (Raumklasse V). 240 cd/m2 kalibrierte Helligkeit, DICOM-Preset und integrierter Sensor für konstante Bildqualität.

  • 54 cm (21 Zoll)

  • 2 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


Der MS236WT erkennt bis zu 10 Berührungen gleichzeitig und gestattet eine flüssige und genaue Stift-Eingabe. Fehleingaben, beispielsweise durch den aufliegenden Handballen, ignoriert er.

  • 58 cm (23 Zoll)

  • 2 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D, 1x Dsub

  • Format 16:9


Der GX560 MammoDuo zeigt Mammografie-Aufnahmen und Bilder von Feinstrukturen mit höchster Auflösung im Detail. Zwei mal 5 Megapixel sowie eine aufgabengerechte Leuchtkraft garantieren eine optimale Wiedergabe.

  • 54,1 cm (21,3 Zoll)

  • 25 Megapixel (Graustufen)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 4:5


Speziell für Überweiser aus den Fachabteilungen ist der MX194 optimal geeignet. Dank DICOM®-Tonwertkurve zeigt er Grautöne radiologischer Aufnahmen objektgerecht an.

  • 48,1 cm (19 Zoll)

  • 1,3 Megapixel (Farbe)

  • VA

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D, 1x Dsub

  • Format 5:4


2-Megapixel-Farb-Befundmonitor für den Einsatz im Dental-Behandlungszimmer (Raumklasse VI). 340 cd/m2 Nutzungs-Helligkeit bei DICOM-Wiedergabecharakteristik, geeignet für RadiCS-Anwendungsklassen II-VIII, integrierter Sensor für semi-automatisierte Konstanzprüfung.

  • 54 cm (21 Zoll)

  • 2 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 1x DisplayPort, 1x DVI-D

  • Format 3:4


Das kompakte und komfortable Multitalent in der radiologischen Befundung für farbige und monochrome Aufnahmen in nahezu jeder Größe und Auflösung.

  • 78,4 cm (30,9 Zoll)

  • 12 Megapixel (Farbe)

  • IPS

  • 2x DisplayPort, HDMI

  • Format 3:2


Hier finden Sie uns

Kühl Röntgentechnik
Vaenser Dorfstraße 18b
21244 Buchhoz i.d.N.

Unsere Kontaktdaten

Weitere Informationen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.